Botulinumtoxin Typ A (Botox ®)

Was bedeutet Botulinumtoxin Typ A

Botulinumtoxin Typ A ist ein Protein des anaeroben Bakteriums Clostridium botulinum. Gering dosiert und gereinigt hat das Neurotoxin einen hochwertigen medizinischen Nutzen.

Botulinumtoxin Typ A wird in kleinen Mengen gespritzt. Im Muskelareal hemmt es an der neuromotorischen Endplatte die Freisetzung des Neurotransmitters Acetylcholin und führt nach 3-4 Tagen zu einer reduzierten Muskelaktivität. Da die mimische Muskulatur mit der Haut verbunden ist werden die Falten somit entspannt. Die ästhetische Botulinumtoxin Typ A Injektion korrigiert die übermäßige Mimik und somit behebt es die Ursache der Faltenbildung.

Das Medikament wird in einer so geringen Dosierung verabreicht, so dass es nur lokal wirkt und nicht in den Kreislauf gelangt.

Informationen zur Botulinuminjektion Typ A

In einem gemeinsamen Gespräch klären wir, welche Areale Sie stören und welches Ergebnis wir mit der Therapie erzielen können. Wir legen besonders Wert darauf Ihre natürliche Mimik zu erhalten, damit Sie keinen unnatürlichen Gesichtsausdruck haben. Geeignet für die Botulinumtoxin Typ A Injektion ist insbesondere die Zornesfalte. Die waagrechte Stirnfalte und Krähenfüße sind weitere Regionen. Das Botulinumtoxin Typ A wird auch zur Therapie des übermäßigen Schwitzens (Hyperhydrosis) und Zähneknirschen (Bruxismus) angewendet. Die Injektionsnadel ist so fein, dass die Injektionen kaum zu spüren sind. Die volle Wirkung des Toxins wird nach 14 Tagen erreicht und hält 3-4 Monate.

Mögliche Risiken

Die Behandlung mit dem Botulinumtoxin Typ A ist im Allgemeinen komplikationsarm.

Gelegentlich können leichte Blutergüsse, Schwellung und lokale Rötung des Gewebes entstehen. Diese bilden sich aber vollständig zurück.