Abschleifung

Was bedeutet Dermabrasio | Abschleifung

Die Dermabrasio ist ein mechanisches Abschleifen der oberflächigen Haut mit einem rotierenden Schleifkopf. Dadurch wird die Haut aus den tieferen Schichten heraus zur Regeneration angeregt und somit eine homogenere Hautoberfläche erzeugt.

Die Dermabrasio wird zur Behandlung von Problemnarben wie z.B. Aknenarben , Verbrennungsnarben, Narben nach Unfällen oder Operationen eingesetzt.

Informationen zum operativen Eingriff

Bei der Dermabrasio wird die Haut mit einem sich drehenden Schleifkopf behandelt. Der Schleifkopf wird hierbei auf die Problemzone aufgesetzt und durch das hochtourige Schleifen die obere Hautschicht entfernt und geglättet.

Sie sollten zur Herpes-Zoster-Prophylaxe antivirale Tabletten einen Tag vor und für fünf Tage nach dem Eingriff einnehmen. Die Behandlungsdauer beträgt je nach behandelter Fläche ca. 15-30 Minuten.

Praxisaufenthalt und Anästhesie

Die Behandlung kann ambulant durchgeführt werden. Sie erfolgt mit einer leichten Betäubung, eventuell in Kombination mit einer Sedierung, bei der Behandlung größerer Flächen eventuell in einer kurzen Vollnarkose

Nach der Dermabrasiobehandlung

Nach der Behandlung sollten die Haut gekühlt und mit einer antiinfektiösen Salbe behandelt werden. Die vollständige Abheilung dauert etwa eine Woche. Danach ist die neue Haut noch sehr empfindlich und sollte für einige Wochen keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden.